Kunst


„Das Änderungsatelier“ besteht aus Georg Schweitzer und Nadja Stemmer. Sie arbeiten seit 1993 gemeinsam unter dem Motto "Wir verändern Ihr Leben."

Gewöhnliche Alltagsgegenstände werden zu hintergründig, humorvoll ironisierenden Arbeiten, wie etwa einem Mercedes Benz 190 in Originalgröße aus 500.000 verleimten Streichhölzern, einem in Schriftform eingefrästen Schrebergartenhaus als Druckstock für den größten Holzschnitt der Welt, Nashörnern aus Teppichboden, Aktionen wie die offizielle Kandidatur zum Oberbürgermeister von Karlsruhe oder der großflächigen QUIVID Kunst-am-Bau-Installation „AlittlemoreLove“, bei der ein Stück venezianische Lagunen-Romantik in einem Münchner Neubaugebiet erbaut wurde.

Die Arbeiten des Änderungsateliers orientieren sich an Bedürfnissen, Gewohnheiten, Meinungen und allgemeinen Lebenslagen des "ganz gewöhnlichen Volkes" und wird durch Installationen und Performances zum Ausdruck gebracht.
Sie nennen sich selbst nicht Künstler, sondern arbeiten unter dem Begriff der „Gestaltungsvorschläger“ in ihrem „Änderungsatelier“.

Dabei enstehen „Gestaltungsvorschläge“, die dem „Gestaltungsvorschlagsausführer“ Hans Wurst zum Ausarbeiten übergeben werden. Hans Wurst ist eine Gestalt, die von Georg Schweitzer in begleiteten Videos und Aktionen performt wird.

Spielerisch wird der Kunstbegriff immer wieder neu erfunden, stets heiter und ungekünstelt, nachvollziehbar und sogar nachempfindbar. Wie selbstverständlich werden Alltag und Gewohntes, Gesehenes und Selbstverständliches ver-rückt. Oft werden die Werke von Performances und interaktiven Aktionen mit den Betrachtern, Besuchern, „Usern“ umrahmt.


„Kunst ist Klasse“, Hans Wurst

Alittlemorelove

Mehrteilige Installation in München Nordhaide: Bootssteg aus Eichenholz, Stahlgondel, Anlegepfosten, historische Laterne mit Parkbank, Marmorlöwe, bestehende Betonmauer mit einem Zitat aus Thomas Manns Novelle „Tod in Venedig“, farbig neu gefasst. 
Performance „Schäferstündchen“, Georg Schweitzer erklärt einer Schaf-Herde die Kunst, Markusfest mit Schiffstaufe.
Kunst am Bau, QUIVID München

das änderungsatelier, Georg Schweitzer, Nadja Stemmer, Venedig, Nordhaide, Kunst München, Kunst am Bau

gestaltungsvorschlag I

„Bauen Sie sich ein Nashorn aus Teppichboden in Originalgröße“
Installation, Nashorn, Teppichboden, Draht, Seil

das änderungsatelier, Georg Schweitzer, Nadja Stemmer, Nashorn, Kunstwerk, Kunst, Teppichboden, Trophäe

Gestaltungsvorschlag XIX

„Bauen Sie sich Leoparden aus Heu“
Panzer aus Heu und Draht, geklebt und gebunden

das änderungsatelier, Georg Schweitzer, Nadja Stemmer, Kunstwerk, Kunst, Panzer, Heu

Gestaltungsvorschlag II

"Bauen Sie sich einen Mercedes Benz aus Streichhölzern in Originalgröße"
Installation aus Streichhölzern, Holzleim, Pappe, Holz

das änderungsatelier, Georg Schweitzer, Nadja Stemmer, Kunst, Streichhölzer, Mercedes Benz 190, Streichholzmercedes


Gestaltungsvorschlag VIII

"Bauen Sie sich ein Gedankengebäude aus einem Schrebergartenhaus"
Installation. Bestehend aus einem Interview eines Schrebergärtners, eingefräst auf 460 Bretter eines Gartenhauses und abgedruckt auf einer 47 Meter langen und 4 Meter hohen Baufolie.
Der größte Holzschnitt der Welt. 


GESTALTUNGSVORSCHLAG XIV

"Bauen Sie schöne Dinge aus Gartengießkannen"
Gartengießkannen, verschweißt, einzeln, als Multiple,  als Installation oder als Requisiten einer Performance.

GESTALTUNGSVORSCHLAG LV

"Bauen Sie sich eine Laokoon-Gruppe aus Krisenpapieren"
Eine Hauptrolle und zwei Nebenrollen, Messingblech gelötet.


tanzender teddy

Multiple, in zahlreichen Bewegungsvarianten und Größen vorhanden, Messingblech gelötet.